Fahrradhelm

Das Fahrradfahren wird auch hierzulande immer beliebter, denn nie hat der Deutsche so sehr auf eine gesunde Ernährung und eine ausreichende Bewegung an der frischen Luft geachtet wie heute. Fahrradfahren und Wandern hat dabei den größten Zulauf, denn die Kosten für diese Sportarten halten sich in Grenzen bei einem höchstmöglichen gesundheitlichen Effekt. Fahrradfahren ist daher nicht nur gesund, sondern bringt einen auch preiswert von A nach B und schont dabei auch noch die Umwelt. Denn wer mit dem Rad fährt, lässt das eigene Auto stehen und muss sich auch nicht auf die immer teureren öffentlichen Verkehrsmittel verlassen. Ein weiterer Vorteil: Die Suche in der Innenstadt nach Parkplätzen entfällt, denn ein Fahrrad kann man entspannt an jeden Laternenmast oder Zaunpfosten anschließen, sofern kein Fahrradständer vor Ort ist.
Doch eine Frage spaltet die Nation der Fahrradfahrer: Soll ich mit Fahrradhelm fahren oder ist er doch eher überflüssig?

Die Vor- und Nachteile von Helmen für den Fahrradfahrer
Sowohl Befürworter als auch Gegner von Fahrradhelmen haben ihre Berechtigung, denn das Tragen von einem Fahrradhelm hat gewisse Vor- und Nachteile.
Pro:
– schwerwiegende Kopfverletzungen werden bei Unfällen und/oder Stürzen verhindert
– bessere Sichtbarkeit durch reflektierende Streifen, grelle Farben und einer extra Beleuchtung am Helm
Contra
– Schwitzen unter dem Helm, welches jedoch bei hochwertigen Markenprodukten durch Lüftungsschlitze verhindert werden kann

Worauf man beim Kauf eines Fahrradhelmes achten sollte
Wer sich einen Fahrradhelm kaufen möchte, sollte sich im Vorfeld einige Gedanken machen, um das perfekte Modell für dich zu finden.
Achten Sie beim Kauf auf die passende Größe, denn ein zu kleiner oder zu großer Fahrradhelm kann Ihren Kopf nicht schützen. Die meisten Modelle verfügen über individuelle Einstellmöglichkeiten, mit deren Hilfe Sie den Fahrradhelm an Ihren Kopfumfang genau anpassen können.
Kaufen Sie nur einen neuen Fahrradhelm. Ein Helm, der bereits gebraucht wurde und dabei vielleicht schon einmal einem Sturz ausgesetzt war, verliert seine schützende Wirkung und wird somit unbrauchbar.
Wählen Sie nur Modelle mit einer geprüften Qualität aus. Diese erkennen Sie an einem Prüfsiegel. Suchen Sie im Internet auch Kundenrezensionen und Testergebnisse, um Fehlkäufe zu verhindern.
Zur Ausstattung sollten immer eine ausreichende Polsterung, individuelle Einstellmöglichkeiten und eine genügende Belüftung gehören.

Fazit
Nur ein passender Fahrradhelm garantiert ein langes Fahrvergnügen bei höchstmöglichem Schutz bei Unfällen.

Im Test Fahrradhelme für Erwachsene

Schreibe einen Kommentar