Bilder aus dem Hamburger Hafen

Wer in Hamburg als Tourist unterwegs ist, sollte mit den Hadag Fähren eine Hafenrundfahrt von den Landungsbrücken nach Finkenwerder und zurück machen. Auf dieser Tour hat man viele tolle Bilder als Erinnerung zu schießen. Beliebt sind zum Beispiel Bilder von den Landungsbrücken, dem Containerterminal oder dem Elbstrand bei Övelgönne. Auf dieser Tour kann man zum Beispiel an der Haltestelle Dockland aussteigen und kostenfrei auf das Dach des Gebäudes steigen. Auch von dem Dach des Dockland bieten sich schöne Fotomotive vom Hamburger Hafen. Auch der nächste Halt der Museumshafen Övelgönne ist ein Halt wert. Am Elbstrand kann man diese Seele baumeln lassen und das Treiben am Containerterminal gegenüber beobachten. Die Fähren fahren alle 30min ab, so dass man seine Tour jederzeit fortsetzen kann. Die Fähre fährt nach Övelgönne weiter nach Finkenwerder. Von Finkenwerder geht es dann auf der selben Route zurück zu den Landungsbrücken. Die Hadag Fähren brauchen für die komplette Route eine Stunde. Diese Fähren kann man mit dem ganz normalen Nahverkehrsticket von Hamburg benutzen.

Andrang auf die Hafenfähren der HADAG im Hamburger Hafen

Bikepark Winterberg

Saison:
Die Saison im Bikepark Winterberg dauert in der Regel von Mai bis November. Der genaue Saisonstart sowie das Saisonende werden auf der Homepage des Bikeparks Winterberg veröffentlicht.

Anfahrt:
Der Bikepark Winterberg befindet sich in der Straße „Kappe 2d“ in der Nähe der Bobbahn von Winterberg.

Strecken:
Zur Auswahl stehen insgesamt 9 verschiedene Strecken. Das reicht von der Downhillstrecke bis hin zum einfachen Übungsparcours.

Video vom Bikepark Winterberg in NRW

Homepage:
Bikepark Winterberg

In einen Bikepark sollte man nur mit einem passenden Fahrrad kommen. Eine gute Beratung zu den unterschiedlichen Fahrradmodellen erhält man zum Beispiel im örtlichen Fahrradhandel bei seinem Fahrradladen um die Ecke. Eine Probefahrt mit dem neuen Fahrrad sollte selbstverständlich zum Kauf mit dazu gehören.

Die Tour am Etschtalradweg!

Da ich in meiner Freizeit immer mein Rad aus dem Keller hole, fahre ich in der Regel bei uns in der Gegend mehrere Kilometer. Nun habe ich aber nach einer neuen Herausforderung gesucht und wollte im Urlaub etwas anderes. Ich wollte etwas Action und nicht einfach nur am Strand herum liegen. Daher habe ich im Internet nach einem guten Angebot für eine Tour gesucht. Ich habe mich für den Etsch Radweg entschieden. Hier habe ich eine komplette Tour gefunden, die sogar begleitet wurde. Allein wollte ich auch nicht fahren und neue Menschen kennen lernen. Auch aus diesem Grund habe ich die Tour gebucht. Nun ging es also los. Ich musste nur mein Fahrrad einpacken und ein paar Klamotten. Ich fuhr nach Landeck, das liegt in Österreich. Der Etschtalradweg fängt in diesem Örtchen an. Nun sollte es also sogar bis nach Italien gehen und ich erhoffte mir davon eine schöne Urlaubsbräune. Von Vinschgau aus ging es also nach Meran und von dort aus nach Bozen. All diese Orte liegen in Italien und der Etschtalradweg ist da noch nicht zu Ende. Es ging weiter nach Trient. Von diesem Ort hatte ich bis dato noch nichts gehört, aber dennoch kann ich euch empfehlen, diesen Halt zu genießen. Von Trient aus, ging es dann am nächsten Tag weiter nach Verona.

Die Tour auf dem Etsch Radweg

Der Tourguide selbst war erfahren und wusste genau, wo es eng werden konnte. Daher hat er uns im Vorfeld schon gewarnt, das wir nicht übermütig werden sollten. Der Etschtalradweg hat natürlich auch seine Ecken und Kanten und natürlich gibt es viele tolle Orte und Sehenswürdigkeiten, die ihr gesehen haben müsst. Ihr könnt genauso wie ich, den Etschtalradweg aufsuchen und euch anschauen. Natürlich solltet Ihr dabei euer Fahrrad nicht vergessen.

Der Etschtalradweg im Jahr 2010

Bikepark Lenggries

Öffnungszeiten
Freitags: 15:00 Uhr – 18:00 Uhr
Sa., So. und Feiertags: 12:00 Uhr – 18:00 Uhr
Mo. – Do.: geschlossen
In den Ferien geänderte Öffnungszeiten

Anfahrt:
In Lenggries Hinweis Richtung Brauneck Bergbahn folgen

Preise:
Tageskarte: 19,00 Euro
3-Stunden: 15,00 Euro
2-Stunden: 13,00 Euro
1-Stunde: 11,00 Euro
10 Fahrten: 13,00 Euro

Strecken:
Im Bikepark Lenggries stehen 4 verschiedene Strecken zur Auswahl. Das reicht vom flowigen Trail bis zu Strecken mit bis zu 5m Sprüngen ( FunRide + NorthShores )

Video vom Bikepark Lenggries

Verleih
Bikes der Marke Scott und RockMachine sowie Protektoren können vor Ort gemietet werden. Bei den Bikes ist aber eine Reservierung notwendig, da diese nicht Vorort verwahrt werden.

Kurse:
Für 69 Euro kann ein dreistündiger Fahrtechnikurs besucht werden. Im Preis ist das Tagesticket für den Bikepark bereits inkludiert.

Homepage:
Bikepark Lenggries

Gute Fahrräder für die für den Bikepark geeignet sind kann man besten in seinem örtlichen Fahrradladen erwerben. Eine gute Beratung sollte zu jedem Fahrradkauf dazu gehören.

Alpenüberquerung von Garmisch-Partenkirchen nach Riva del Garda

Die Alpenübquerung von Garmisch-Partenkrichen nach Riva del Garda ist der beliebteste Alpencross unter Mountainbikern. Es führen nicht nur viele Wege nach Rom sondern auch viele Wege von Garmisch-Partenkirchen zum Gardasee. Egal ob man Mountainbike Anfänger ist oder schon mehrere Reisen mit dem Mountainbike unternommen hat, findet auf dem Weg von Garmisch-Partenkirchen nach Riva die passende Strecke.

Personen die eine ruhige Strecke suchen fahren am besten auf der Via Claudia Augusta über den Fernpass sowie den Reschenpass bis ins Vinschgau. Von dort fährt man weiter durch das Etschtal bis nach Riva del Garda. Alternativ kann auch die Romeo und Julia Stadt Verona angesteuert werden. Diese Strecke kann wie die meisten Alpencross Strecken innerhalb von einer Woche absolviert werden.

Für Personen die eine erste richtige Herausforderung mit dem Mountainbike suchen, können einen Alpencross auf der Albrecht Route fahren. Die Tour zeichnet sich dadurch aus, das man bergauf möglichst alles auf Schotterwegen fahren kann und bergab schöne Trails auf einen warten.

Transalp 2013 auf der Albrecht Route

Bikepark Geissdorf

Öffnungszeiten:
Saisonbeginn am 30.04.2011
Die einzelnen Tage an denen der Bikepark geöffnet ist, ist sehr unregelmäßig. Die genauen Informationen findet ihr hier.

Anfahrt:
MTB ZONE – Bikepark Geisskopf
Unterbreitenau 1
94253 Bischofsmais

Preise:
Tageskarte Lift: 24,50 Euro ( auch Stundentarife möglich )
zzgl. Streckennutzung 2,00 Euro Tageskarte
weitere Preise findet ihr hier.

Strecken:
Im Bikepark Geisskopf stehen 11 Strecken zur Auswahl. Dabei werden fast alle Mountainbikeklassen bedient, d.h. egal ob Freerider, Downhill Fahrer oder Kinderparcours, hier ist für jeden was dabei.

Video:
Hier seht ihr ein Video aus dem Bikepark Geisskopf:

Verleih
Im Shop können sowohl Bikes als auch Protektoren geliehen werden. Die Preise schwanken je nach Auswahl des Materials. Eine Übersicht findet ihr hier.

Bikeschule:
Es werden Fahrtechnikurse in diversen Klassen und auch exkl. für Frauen angeboten. Die Preise richten sich nach der Auswahl des Kurses.

Homepage:
Bikepark Geisskopf

Ein gutes Fahrrad für den Bikepark kann man zum Beispiel in seiner Heimatstadt beim örtlichen Fahrradgeschäft kaufen.

Packliste für den Fernwanderweg E1

Der Fernwanderweg E1 verläuft durch verschiedenste Wetterzonen Europas da er mit seinen rund 7000 km vom Nordkap bis in den Süden Italiens verläuft. Hier Erhalten Sie ein Packliste Fernwanderweg e1 damit Sie sich auf diese interessante Strecke vorbereiten können. Natürlich ist diese Liste nicht abschliessend. Zunächst sollten Sie für die Packliste Fernwanderweg e1 überlegen ob Sie die gesamte Strecke in einer Etappe oder in mehreren Etappen durchführen möchten. Gehen Sie in einer Etappe ist es wesentlich schwieriger da Sie so mehrere Wochen unterwegs sind und für warme und kalte Zonen alles mitnehmen müssen. Wenn Sie am Nordkap losgehen ist zunächst kalte Kleidung gefragt die Sie tragen, dadurch haben Sie Platz im Gepäck. Je weiter Sie nach Süden kommen um so mehr wird leichtere Kleidung für Sie wichtig werden. Allerdings fängt dadurch das Stauproblem an, Ihre warme Kleidung muss irgendwie in den Rucksack. Daher empfiehlt es sich zwischendurch einen Teil der Kleidung per Post nach Hause zu senden.

Packliste:

  • Großer Rucksack
  • Seidenschlafsack
  • Trekkingstöcke
  • Bergschuhe
  • 2 Wanderhosen
  • Unterwäsche
  • Fleecepulli
  • Softshelljacke
  • Kappe
  • 3 Paar Socke ( mindestens 2 Paar Wandérsocken )
  • Kulturbeutel
  • Personalausweis
  • Alpenvereinsausweis
  • Geld ( Bargeld, ec-Karte Kreditkarte )
  • Handy
  • Wanderkarten und / oder GPS-Gerät

Wanderung auf dem Fernwanderweg E1

Bikepark Hindelang

Öffnungszeiten:
9:00 Uhr – 16:00 Uhr

Anfahrt:
Hornbahn Hindelang
Ostrachstraße 20
87541 Bad Hindelang

Preise:
Tageskarte Erw. 21,00 Euro
Tageskarte Jug. 17,00 Euro
komplette Preisliste der Bergbahn

Strecke:
Der Bikepark Hindelang hat drei Routen von der Freestyle Strecke ( Black course ) und zwei schwere Strecken ( Green course und Yellow course ). Die Streckenlänge beträgt zwischen 3,3 und 5,9 Kilometer bei 523 Höhenmeter.

Video:
Aufnahmen vom Bikepark Hindelang

Bike Shop:
An der Talstation gibt es einen Bikeshop an denen Helme und Protektoren gekauft und gemietet werden können. Ein Bikeverleih gibt es nicht.

Fahrräder für den Bikepark kann man zum Beispiel bei seinem örtlichen Fahrradhändler in der Heimatstadt erwerben.

Homepage des Veranstalters:
Bikepark Hindelang

Unterwegs auf dem Klettersteig

Ein Klettersteig oder auch „Via Ferrata“ genannt hat ist Bergsteig der durch ein Stahlseil gesichert ist. Jemand der auf diesem Weg unterwegs ist, kann sich mit Hilfe eines Klettersteigsets an das Stahlseil einhaken um im Falle eines Absturzes vom Klettersteigset aufgefangen zu werden. Die einfachen Klettersteige wie zum Beispiel auf den Brünnstein werden von vielen Personen noch ohne Klettersteigset begannen. Bei schwereren Klettersteigen ist es aber dringend zu empfehlen, dass der Klettergurt und das Klettersteigset angelegt werden.

Besonders beliebt ist der Klettersteig hinauf zur Alpspitze. Dieser Klettersteig ist mit vielen Eisenbügeln und Steighilfen ausgestattet und wird deshalb wo vielen Anfängern begangen. Wer sich nicht traut einen Klettersteig alleine zu begehen, kann sich einem Bergführer anschließen, der einen auf den Berg führt. Wer sich auf einen Klettersteig begibt, sollte trotz der Sicherung trittsicher und Schwindelfrei sein. Am besten fängt man mit leichten Routen an und steigert sich von Tour zu Tour. Klettersteige sollte man am besten auch mit mindestens zwei Personen begehen um bei einem Unfall einen Partner zu haben, der einem Helfen kann.

Video einer Tour hinauf zur Alpspitze:

Hüttenschlafsack

Ein Huettenschlafsack bietet im Vergleich zu konventionellen Schlafsäcken zahlreiche Vorteile- insbesondere auf Reisen und unterwegs, denn ein Hüttenschlafsack ist deutlich leichter und dünner als seine herkömmlichen Verwandten. Dies ist auch der Grund, warum Hüttenschlafsäcke gerne auch als Innenschlafsack, Jugendherbergsschlafsack oder Herbergsschlafsack bezeichnet werden. In erster Linie erfüllt der Hüttenschlafsack hygienische Aufgaben. Dabei kann er auch gut als Innenschlafsack oder Inlay verwendet werden und die Wärmewirkung eines normalen Schlafsacks erhöhen. Hüttenschlafsäcke werden in unterschiedlichen Varianten und Preisklassen angeboten.

Viel Komfort auf Wandertouren

Integrierte Kissen im Kopfbereich erhöhen den Komfort und Modelle mit Kissenfach bieten die Möglichkeit, ein Kopfkissen in den Schlafsack zu integrieren. Bei anderen Modellen kann das Kopfteil des Schlafsacks mit einer Schnürung zu einer Kapuze geformt werden. Ob Aufenthalt in einer Herberge oder im Freien: Qualitativ hochwertige Hüttenschlafsäcke können in frostigen Nächten in den Schlafsack gepackt werden die Wärmeleistung optimieren. Da das Inlay einzeln gewaschen werden kann, bleibt der Schlafsack immer sauber. Beim Aufenthalt in Herbergen kann der Hüttenschlafsack als hygienischer Überzug eingesetzt werden. Das Material von Hüttenschlafsäcken lässt sich gut reinigen und ist dementsprechend sehr pflegeleicht. Ein Hüttenschlafsack lässt sich sehr gut verstauen, da er sehr klein zusammengefaltet werden kann und somit problemlos in jedem Rucksack Platz findet.

Pflicht in Alpenvereinshütten

Ein Hüttenschlafsack zählt zu jeder Wander- oder Campingausrüstung, denn die Nächte nach langen und anstrengenden Wanderungen oder Outdoor Aufenthalten sollen schließlich so angenehm und erholsam wie möglich sein. Der kleine Bruder des Schlafsacks sollte allerdings nicht mit einem konventionellen Schlafsack verwechselt werden, da er mehr als Schutz und als Hygienemaßnahme zu verstanden werden sollte. Dennoch ist der Hüttenschlafsack ein wichtiger und extrem leichter Begleiter, der in jeden Wanderrucksack gehört. Bei Übernachtungen in Alpenvereinshütten ist der Hüttenrucksack sogar Pflicht.